Galerie

Im Jahre 1958 entschloss sich Julius zusammen mit seiner Frau Margrit Peter - Grünenfelder einen eigenen Betrieb zu gründen. Dieser sollte im Grafenstädtchen Sargans an der Rheinstrasse seine Wurzeln schlagen. Als Einmannbetrieb begann er mit Occasionsmaschinen in der Sparte Tiefbau, welche zu dieser Zeit in der Gegend noch sehr rar zu finden war. Bereits 3 Jahre später wurde der Maschinenpark mit ein 25-to Seilbagger ergänzt. Mit dieser, damals modernen Maschine erweiterte Julius sein Angebot an Dienstleistungen.

Nostalgie03_2Im Jahre 1973 erwarb Jul. Peter den ersten Hydraulikbagger. Dieser O&K (RH9) wurde unter anderem beim Bau der Staumauer Mapragg und Gigerwald eingesetzt. In diesem Jahr baute die Firma ebenfalls das Kipper- und Transportgewerbe aus. Durch die Vielseitigkeit des Unternehmens und dem immer grösser werdenden Fahrzeugpark wurden auch Arbeitsplätze geschaffen. So trat auch René Peter als ältester Sohn 1974 in den elterlichen Betrieb ein.

Nostalgie01Mit der Grösse des Unternehmens wuchsen auch die Platzansprüche. So wurde im Herbst 1974 mit dem Bau des Werkhofes Vild in Sargans begonnen. Der Firmenname Jul. Peter war schon zu dieser Zeit weit über die Kantonsgrenzen bekannt. Mit dem Kauf eines Sattelmotorfahrzeuges mit welchem auch Transportaufträge ins benachbarte Ausland ausgeführt wurden, erhöhte sich 1980 auch der Internationale Bekanntheitsgrad. Zwei Jahre später schaffte die Unternehmung den ersten Pneukran an.

Nostalgie02Nebst René folgte 1984 auch, der jüngste von den 3 Söhnen, ins Geschäft. Im Laufe der Jahre wurde der Fahrzeugpark stets durch viel Engagement der Familie in Schuss gehalten. 1986 entschloss sich Julius einen eigenen Untertagkiesabbau beim Werkhof Vild in Angriff zu nehmen. Ein kaum sichtbares Stollenportal weist heute den Weg in den Untertagabbau. Vorbei sind die Tage als ein grosser Kieshaufen das Landschaftsbild stören lies. Aufbereitung und Lagerung des Gesteins geschieht heute im Berg.

 

2002 ergab sich die Chance einen permanenten Auftrag der PanGas zu übernehmen. Dazu gründeten René und Hugo parallel zum elterlichen Betrieb eine GmbH und schafften den ersten LKW an.

gas man

Per 01. Juli 2004 wurde die Einzelfirma von Julius Peter in die Jul. Peter GmbH integriert.